A W F Projekte   |   Prof. Dr. Christoph Kleinn - Dr. Hans Fuchs
Projekte
     
 
     
Baumerkennung mittels flugzeuggetragenem Laserscanner
     

 Forschungsgebiet

Ansätze zur Schätzung von Einzelbaum-Biomasse aus Inventurdaten zur Berechnung von Kohlenstoff-Senkeneffekten von Wäldern.


 Hintergrund

Erste Anwendungen von Laserscanneraufnahmen aus Flugzeugen in der Forstwirtschaft sind die Bestimmung von Geländemodellen, die Schätzung von Bestandesmittelhöhen und Holzvorräten. Die derzeitige Methodenentwicklung konzentriert sich auf einzelbaumorientierte Baumartenbestimmung, Zuwachsschätzung und Quantifizierung von Nutzungen. In Fallstudien wurden verschiedene methodische Ansätze und Modelle entwickelt, deren Ergebnisse stark variieren. Vergleiche und Bewertung der Lösungsansätze sind bisher nicht durchgeführt worden. In einem internationalen Projekt für EuroSDR der Commission II “Image analysis and Information Extraction“ und ISPRS commission II/3 “3-D reconstruction from airborne laserscanner and inSAR data“ sollen Algorithmen am Beispiel verschiedener Laserscannerdaten (Optech, 33 kHz, Toposys Falcon, 83 kHz) und Testgebiete unter standardisierten Bedingungen verglichen werden. Die am Institut für Waldinventur und Waldwachstum entwickelten Ansätze zur Baumsegmentierung mit einer anschließenden objektbasierten Klassifizierung sollen anhand dieser Testdaten erprobt und weiterentwickelt werden.


 Ziele Es ist nicht bekannt welche Variation der Ergebnisse durch Anwendung verschiedener Algorithmen oder Auswahl verschiedener Waldtypen verursacht wird. Desweiteren soll der Einfluß der Dichte der Laserpulse und des Sensortypes untersucht werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verbesserung der Ergebnisse durch die Integration von hochauflösenden optischen Bilddaten.

 Arbeitsplan Januar 2005: Datenlieferung und erste Analysen

April 2005: Abschlußbericht der ersten Phase

Dezember 2005: Abschlußbericht der zweiten Phase

Beiträge zu internationalen Konferenzen im Herbst 2005 und Publikationen im Frühjahr 2006

 Kooperationen

Landesamt für Forsten und Großschutzgebiete Mecklenburg-Vorpommern
Dezernat 33, Sachgebiet Fernerkundung (Kai Böttcher)
Rogahner Straße 23a
19306 Schwerin
Tel. +49 385 6700-227
K.Boettcher@lfg.mvnet.de


 Koordination

Gesamtkoordination:
Juha Hyyppä, Harri Kaartinen
Finnish Geodetic Institute

IWW-Komponente:
Dr. Hans-Jörg Fuchs


 Bearbeitung

Dr. Hans-Jörg Fuchs


 Finanzierung

Kooperationsprojekt mit Landesamt für Forsten und Großschutzgebiete Mecklenburg-Vorpommern


 Zeitraum

Januar 2005 – Dezember 2005